Verpackungslexikon

Egalisieren

Unter Egalisieren versteht man einen speziellen Prozess in der Verpackung  und Zusammenstellung von Waren. Bei der Erstellung eines Gebindes oder einer Umverpackung aus mehreren einzelnen Packungen wird mit Hilfe des Egalisierens versucht ein vorgegebenes Zielgewicht zu erreichen. Dieses Zielgewicht gilt es m√∂glichst effizient zu erreichen (BWL: Optimierung im Operations Research).

Insbesondere findet das Egalisieren Anwendung bei der Verpackung von ‚Äěnatur- gewachsenen“ Produkten, wie beispielsweise K√§se, Fleisch, Gefl√ľgel, Fisch. Diese Produkte haben generell variable Gewichte und sollen m√∂glichst effizient und genau in eine Charge mit vorgegebenem Fixgewicht sortiert werden.

In Absatzm√§rkten mit starker Bedeutung von Discounter-Ketten, wie z. B. Deutsch- land (Aldi, Lidl), findet das Egalisieren immer st√§rkere Anwendung. Lieferanten dieser Discounter m√ľssen bei gro√üem Preisdruck Fixgewicht-Kartons liefern. Eine negative Gewichtsabweichung f√ľhrt zu Reklamationen, eine positive Gewichtsab- weichung schw√§cht den Rohertrag. Um m√∂glichst genaue und gewichtskonforme Packungen aus variabel gewichtigen Einheiten zu erzeugen werden bei der Verpackung Sortiersysteme zur Berechnung der Inhalte benutzt. Mit mathe- matischen Sortieralgorithmen meist aus der Kombinatorik (Kombinatorische Optimierung) werden die Inhalte bestimmt.

Diese Anlagen verwenden das Egalisieren zur Bestimmung der zusortierten einzelnen Produkte. In englischer Sprache werden diese Anlagen auch als Grader oder Batcher bezeichnet.

Quelle: Wikipedia

 

Verpackungs-Lexikon.com ist das Lexikon f√ľr die Verpackungsbranche und enth√§lt 331 Eintr√§ge

 

  Startseite             Links             Copyright-Hinweis             Impressum / Kontakt              Suchen 

Verpackungs-Lexikon Logo neu

 

☰Menü