Verpackungslexikon

Flexibles Packmittel

Packmittel, das eine geringe Eigenstabilität besitzt und dessen Form sich bereits unter geringer Belastung und bei zweckentsprechender Verwendung verändert. Dazu gehören insbesondere Packmittel wie Beutel und sogenannte »weiche« Tiefziehpackungen. Beim Öffnen flexibler Packmittel sind beide Hände aktiv und bewegen sich zum Öffnen (Auseinanderziehen der Siegelnaht) annähernd symmetrisch. Der an der Siegelnaht wirkende Aufreißwinkel wird durch die Haltung der Hände bzw. Finger bestimmt.

Quelle: Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e. V. (IVLV), 85354 Freising/Deutschland

 

 

 

 

Verpackungs-Lexikon.com ist das Lexikon für die Verpackungsbranche und enthält 331 Einträge

 

  Startseite             Links             Copyright-Hinweis             Impressum / Kontakt              Suchen 

Verpackungs-Lexikon Logo neu

 

☰Menü