Verpackungslexikon

PE-Schaum

PE-Schaum (auch PE-Schaumfolie) ist aufgeschäumtes Polyethylen (PE), das im Verpackungsbereich eingesetzt wird. Zur Herstellung von unvernetztem PE- Schaum, wird Polyethylen durch Propangas bis zum fßnfzigfachen seines Volumens extrudiert, so dass er letztlich bis zu 98% aus Luft besteht.

PE-Schaum ist ein besonders leichtes, weiches und elastisches Verpackungs- material, das folgende Eigenschaften aufweist:

- optimaler Transportschutz
- Vibrationsdämmung
- Oberflächenschutz
- Stoßdämpfung
- Polsterung

PE-Schaum ist lebensmittelecht und geruchsneutral. PE-Schaum wird im Verpackungsbereich als Rollenware, als Formatware bzw. als Zuschnitt und als Stanzteil verwendet.

Quelle: Horn Verpackung GmbH, D-71364 Winnenden

 

 

 

 

Verpackungs-Lexikon.com ist das Lexikon fßr die Verpackungsbranche und enthält 331 Einträge

 

  Startseite             Links             Copyright-Hinweis             Impressum / Kontakt              Suchen 

Verpackungs-Lexikon Logo neu

 

☰Menü