Verpackungslexikon

Stretchfolien

Werden vorwiegend aus PVC oder PE-LLD hergestellt.

Sie sind hoch dehnbar und vorwiegend transparent. Die Foliendicken schwanken zwischen 10 und 25 µ. Sie werden zum Umwickeln von Gütern im technischen Bereich, zur Verpackung von Lebensmitteln oder zur Transportsicherung durch "Einstretchen" von Paletten eingesetzt, alternative zur Schrumpfhaube.

Quelle: VERPACKUNGSLEXIKON - Nabenhauer Consulting GmbH, CH-9323 Steinach, Tel. +41 (0) 8 44 - 00 01 55

 

 

 

 

Verpackungs-Lexikon.com ist das Lexikon für die Verpackungsbranche und enthält 331 Einträge

 

  Startseite             Links             Copyright-Hinweis             Impressum / Kontakt              Suchen 

Verpackungs-Lexikon Logo neu

 

☰Menü